Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hinterschmiding  |  E-Mail: info@vg-hinterschmiding.de  |  Online: http://www.vg-hs.de

 

Vollsperrung der Staatsstraße 2130 zw. Schwarzenthal und Bischofsreut wegen Straßenbauarbeiten

Das Staatliche Bauamt Passau beabsichtigt, im Auftrag des Freistaates Bayern, die Staatsstraße St 2130 zwischen zw. Schwarzenthal und Bischofsreut ab dem 15.07.2013 bis voraussichtlich Mitte September 2013 wegen Straßenbauarbeiten für den Verkehr zu sperren.
Die Arbeiten sind aus Gründen der Verkehrssicherheit und zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse dringend notwendig, da die Staatsstraße mittlerweile örtlich stark geschädigt ist.
Teeren

Im Zuge der Arbeiten wird zur Erreichung einer ausreichenden Frostsicherheit der gesamte Straßenaufbau erneuert und der bestehende Fahrbahnquerschnitt durch-gängig auf 6,00 m verbreitert. Des Weiteren erfolgt eine Verbesserung der Sichtver-hältnisse durch die Anlage von Geländeausschlitzungen und eine Erneuerung der Straßenentwässerungseinrichtungen.

Um die Maßnahme so zügig wie möglich durchzuführen und die Verkehrsbeeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten im Schutz einer Vollsperrung ausgeführt.

 

Die Umleitung für den Verkehr aus Philippsreut kommend in Richtung Bischofsreut erfolgt entlang der Bundesstraße B 12 bis zur Abzweigung in die Kreisstraße FRG 14 bei Herzogsreut und weiter über die Kreisstraße FRG 14 bis zur Abzweigung in die Kreisstraße FRG 39 bei Hinterschmiding.

Anschließend wird der Umleitungsverkehr bei Kaining auf die Staatsstraße St 2630 geleitet und im weiteren Verlauf bei Grainet über die Kreisstraße FRG 20 wieder auf die Staatsstraße St 2630 bei Vorderfreundorf zurückgeführt. Danach wird der Verkehr ab Altreichenau auf die Staatsstraße St 2130 geleitet und weiter zu den Ortschaften Haidmühle und Bischofsreut.

Die Umleitung in die Gegenrichtung erfolgt analog.

 

Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Ver-ständnis für die auftretenden Behinderungen und um Nachsicht für die mit den ge-samten Arbeiten verbundenen Beeinträchtigungen.

 

 

Pressestelle

Staatliches Bauamt Passau

drucken nach oben