Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hinterschmiding  |  E-Mail: info@vg-hinterschmiding.de  |  Online: http://www.vg-hs.de

Informationen für Hundehalter

Hunde Verbotsschild

Aus gegebenem Anlass dürfen wir erneut auf Art. 25 des Bayerischen Naturschutzgesetzes hinweisen. In Abs. 1 dieser Bestimmung steht: Landwirtschaftlich genutzte Flächen (einschließlich Sonderkulturen) und gärtnerisch genutzte Flächen dürfen während der Nutzzeit nur auf vorhandenen Wegen betreten werden. Als Nutzzeit gilt die Zeit zwischen Saat oder Bestellung und Ernte, bei Grünland die Zeit des Aufwuchses (1. April bis 1. Oktober eines jeden Jahres). Dieses Verbot erstreckt sich auch auf Hunde oder sonstige Haustiere.

 

Rundschreiben Innenministerium vom 14.02.2013 – Auszug:

 

„Verunreinigung landwirtschaftlicher Nutzflächen mit Hundekot. In letzter Zeit ist eine immer stärkere Verunreinigung landwirtschaftlicher Nutzflächen durch Hundekot festzustellen. Hierzu weisen wir auf folgendes hin: nach geltendem Naturschutzrecht ist es untersagt, landwirtschaftlich genutzte Flächen während der Nutzzeit (Zeit zwischen Saat/Bestellung und Ernte) außerhalb vorhandener Wege ohne Zustimmung des Grundstücksberechtigten zu betreten (Art. 30 Abs. 1 S. 1 BayNatSchG). Darüber hinaus können Verunreinigungen von landwirtschaftlich genutzten Flächen durch Hundekot Ordnungswidrigkeiten gemäß Art. 57 Abs. 2 Nr. 2 BayNatSchG darstellen. Wir bitten, die Hundehalter in geeigneter Weise auf die naturschutzrechtlichen Vorschriften hinzuweisen (z.B. Hinweisschilder, Flyer, lokale Presse, Internetauftritt).“

drucken nach oben